Erbauseinandersetzung und Nachlasspfleger

Die Durchführung und Überwachung der Erbauseinandersetzung gehört nicht zu den Aufgaben eines Nachlasspflegers.

Allerdings kann ein Teilnachlasspfleger für die von ihm vertretenen unbekannten Miterben an einer von einem anderen Miterben betriebenen Auseinandersetzung mitwirken (Abwesenheitspfleger). Dies hat das Oberlandesgericht Düsseldorf kürzlich bestätigt (Beschluss vom 1.2.2012).  Nach § 1911 BGB kann der Abwesenheitspfleger dann die unbekannte Miterben bei der Erbauseinandersetzung vertreten.

Die Bestellung des Teilnachlasspflegers erfolgt über das Nachlassgericht des letzten Wohnorts des Erblassers.